Ein Demokratieprojekt für die Elbinseln

Mitglieder des Begleitausschusses

Begegnung schafft Vertrauten und Toleranz

Seit Juli 2016 bauen wir in Wilhelmsburg mit dem Projekt Partnerschaft für Wilhelmsburg eine sogenannte „Partnerschaft für Demokratie“  auf. Sie wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert.

Die Partnerschaft hat das Ziel, in Wilhelmsburg eine offene Dialogstruktur zu entwickeln – gemeinsam mit Akteuren aus dem Stadtteil. Dabei wollen wir inklusive Beteiligungsformate initiieren, umsetzen und langfristig vor Ort verankern. Durch Begegnung und Dialog sollen dabei Vertrauen und Toleranz der Bewohnerinnen und Bewohner unter einander gefördert und die Vielfalt des Stadtteils als Ressource genutzt werden.

Werden Sie aktiv!

Die Partnerschaft für Wilhelmsburg bietet daher allen Menschen, die in Wilhelmsburg leben, arbeiten oder zur Schule gehen die Möglichkeit, aktiv an der Gestaltung ihres Stadtteils mitzuwirken. Möchten Sie aktiv werden? Haben Sie eine Idee für ein spannendes Projekt? Dann nutzen Sie unsere Projektförderung!

Koordinierungs- und Fachstelle

Zur Umsetzung der Partnerschaft für Wilhelmsburg wurde eine Koordinierungs- und Fachstelle (KuF) eingerichtet, deren Trägerschaft verikom – Verbund für interkulturelle Kommunikation und Bildung e.V. übernommen hat. Die Koordinierungs- und Fachstelle ist verantwortlich für die Steuerung, Begleitung und Beratung des Projekts. Geleitet wird sie von Nadim Gleitsmann. 

Kontakt

verikom – Verbund für interkulturelle Kommunikation und Bildung e.V.
Partnerschaft für Wilhelmsburg
Krieterstraße 2 d
21109 Hamburg
Tel. (040) 350 17 72 36
E-Mail gleitsmann@verikom.de